Gemeinde Gäufelden

Seitenbereiche

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Finanzen

Hundesteuer - Erinnerung an die Meldepflicht

Autor: Andreas Strohbach
Artikel vom 04.09.2013

Nach unserer derzeit gültigen Hundesteuersatzung sind alle Hunde, die älter als 3 Monate sind, unverzüglich vom Hundehalter bei der Gemeinde anzumelden.

In der letzten Zeit häufen sich allerdings wieder Hinweise aus der Bevölkerung, dass manche Hundehalter ihre Meldepflicht nicht erfüllen. Dies ist kein „Kavaliersdelikt“!

Wer vorsätzlich oder leichtfertig der Anmeldepflicht zuwiderhandelt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße belegt wird. Eine Straftat begeht, wer vorsätzlich seinen Hund nicht anmeldet, um Steuern zu sparen und/oder dadurch versucht diese zu verkürzen.

Im Sinne der Gleichbehandlung der Steuerpflichtigen werden wir deshalb künftig verstärkt darauf achten, ob die Hunde in unserem Gemeindegebiet ihre Steuermarke tragen.

Alle Hundebesitzer, die es bisher versäumt haben ihren Hund anzumelden, werden daher aufgefordert, dies unverzüglich nachzuholen.

Das nötige Anmeldeformular erhalten Sie im

Rathaus Öschelbronn, Steueramt, Zimmer 11, Frau Sabrina Egeler

Tel.: 07032 / 7802-128, E-Mail: s.egeler@gaeufelden.de

oder in den Bürgerbüros Nebringen, Öschelbronn, Tailfingen.

Die Hundesteuer beträgt:

  • für einen Hund 120,00 EUR
  • für einen Kampfhund * 600,00 EUR
  • für den zweiten und jeden weiteren Hund 240,00 EUR

  • Zwingersteuer (je 5 Hunde) 360,00 EUR

Für jeden angemeldeten Hund wird eine Hundesteuermarke ausgegeben, welche der Hund am Halsband zu tragen hat und für die Dauer der Hundehaltung gültig ist. Dies hat auch den Vorteil, dass der Hundebesitzer nach dem Ausbüchsen des Vierbeiners schnell ausfindig gemacht werden kann.

Bei Verlust der Hundesteuermarke wird gegen eine Gebühr von 5,00 EUR eine Ersatzmarke ausgegeben. Eine unbrauchbar gewordene (abgenutzte, unlesbare oder beschädigte) Steuermarke kann bei Rückgabe im Rathaus Öschelbronn, Zimmer 11, gebührenfrei ersetzt werden.

Bitte vergessen Sie auch nicht, Ihren Hund wieder bei der Gemeindeverwaltung abzumelden, falls sich dieser nicht mehr in Ihrem Besitz befindet oder nicht mehr am Leben ist, da Ihnen ansonsten nur unnötig die Hundesteuer in Rechnung gestellt wird.

* Kampfhunde sind solche Hunde, die aufgrund ihres Verhaltens die Annahme rechtfertigen, dass durch sie eine Gefahr für Leben und Gesundheit von Menschen und Tieren besteht. Kampfhunde im Sinne dieser Vorschrift sind insbesondere Bullterrier, Pit Bull Terrier, American Staffordshire Terrier sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden sowie Bullmastiff, Mastino Napolitano, Fila Brasileiro, Bordeaux-Dogge, Mastin Espaniol, Staffordshire Bullterrier, Dogo Argentino, Mastiff und Tosa Inu.

Steuern & Gebühren

Informationen zu den örtlichen Steuern (Gewerbesteuer, Grundsteuer, Hundesteuer) finden Sie hier.

Bankverbindung Gemeinde Gäufelden

KSK Böblingen
BLZ 603 501 30
Konto 1 064 856
IBAN: DE25 6035 0130 0001 0648 56
SWIFT-BIC: BBKRDE6BXXX

Voba Herrenberg
BLZ 603 913 10
Konto 66 263 000
IBAN: DE03 6039 1310 0066 2630 00
SWIFT-BIC: GENODES1VBH