Gemeinde Gäufelden

Seitenbereiche

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Ferienangebote

Fotos von der Zirkusfreizeit (bis 15.6.2019 auf dem Festplatz in Nebringen)

Autor: Rohrßen, Inka
Artikel vom 13.06.2019

86 Kinder üben mit ihren Betreuerinnen und Betreuern vom CIRCUS BAMBI und den Jugendleiterinnen und Jugendleitern aus dem Gemeindejugendreferat (die alle selbst einmal Zirkuskinder waren) eine Woche lang Artistik und Jonglage, Clownsnummern und Tierdressur für die GROSSE AUFFÜHRUNG am Samstagnachmittag um 15 Uhr!
Gemeinsam wird gespielt und geturnt, im Matsch (ja, leider wieder Gummistiefelwetter) oder auf der Tartanbahn in der Sonne die Hundedressur geplant, ein Hula-Hoop-Reifen-Auftritt verabredet und einstudiert und vieles mehr!
Die Metzgerei Herrmann beliefert die hungrigen Artisten mit leckerstem Mittagessen, von der Bäckerei Weinberg gibt es nachmittags Gebäck - vielen Dank!

HUNGER! Anstehen für die Essensausgabe

Am dritten Tag sind viele schon sicherer mit ihren Übungen.

Mit der Ziege ist es noch ein bißchen komisch, aber das wird noch bis Samstag!

Vor dem letzten Durchlauf werden in der großen Versammlung nochmal die wichtigen Absprachen getroffen: in welcher Reihenfolge finden die Auftritte statt, welche Musik, wie sind die Artistengruppen angezogen und wie wird der Auf- und Abbau gemanagt?

86 Artisten hatten eine tolle Woche und zeigten als Höhepunkt das Erlernte

Letzten Samstag ging die einwöchige Zirkusfreizeit mit dem Circus Bambi auf dem Festplatz mit der großen öffentlichen Vorstellung zuende.
86 Kinder hatten tagelang geübt und zusammen ihre Aufführungen geprobt, so konnten sie den Eltern, Großeltern und anderen Interessierten eine fast schon professionelle Zirkusvorstellung bieten.
Die Auftritte sind wichtig, vorher sind die Kinder aufgeregt - aber die ganze Woche lebt auch vom Miteinander der fünf- bis dreizehnjährigen Kinder, wo die Älteren den jüngeren beistehen, wo sich wilde und ruhige Kinder zu kleinen Gruppen zusammenfinden, um eine Nummer einzustudieren, wo jede und jeder immer wieder über sich selbst hinauswächst und Erfolgserlebnisse hat. In den ersten Tagen wirkt es noch erschreckend, mit der Ziege Auge in Auge den Auftritt zu proben - am letzten Tag keine große Sache mehr.

So erlebten die Zuschauenden ein prall gefülltes Programm von fast drei Stunden Dauer mit Luftakrobatik, lustigen Clowns und gefährlicher Feuershow.

Ein großes Dankeschön der Metzgerei Siggi Hermann für die leckeren Mittagessen und der Bäckerei Weinberg für die gespendeten Backwaren!!