Gemeinde Gäufelden

Seitenbereiche

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Top-Meldungen

Nachruf Hermann Wolf, Bürgermeister i.R.

Autor: Mast, Jana
Artikel vom 14.08.2019

Die Gemeinde Gäufelden trauert um ihren Ehrenbürger Hermann Wolf, Bürgermeister i. R., der am 10. August unerwartet und sanft an seinem Wohnort im Stephansheim entschlief.

Er wurde im April 1961 zum hauptamtlichen Bürgermeister der damals selbständigen Gemeinde Nebringen gewählt. Im Januar 1966 wählten ihn auch die Bürger aus Tailfingen zu ihrem Gemeindevertreter. Auf der Grundlage des freiwilligen Zusammenschlusses aller drei Ortsteile zur Gemeinde Gäufelden bestellte ihn der Gemeinderat zum Amtsverweser und anschließend zum Bürgermeister. Bis zum Eintritt in den Ruhestand im Oktober 2003 war er dienstältester Bürgermeister im Land. Im Oktober 2003 erhielt er mit der Ehrenbürgerschaft die höchste gemeindlich zu vergebende Anerkennung. Für seine zahlreichen Verdienste wurde er im Oktober 2003 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Hermann Wolf lenkte die Entwicklung seiner Gemeinde mit großem Sachverstand und einem unbändigen Einsatz. Der extrem hohen Nachfrage nach Wohnraum und Arbeitsplätzen begegnete er mit einem immensen Umfang an neu geschaffener Wohnbau- und Gewerbefläche. Die Einwohnerzahl verdreifachte sich seit 1961 nahezu. Darunter waren auch viele Übersiedler und Spätaussiedler, die er mit Rat und Tat unterstützte und deren Integration erleichterte. Ein Schwerpunkt seines Wirkens war es, Orte des gesellschaftlichen Miteinanders zu schaffen und das Zusammenwachsen als Gemeinde zu fördern. Unter anderem entstanden Hallen und Plätze in allen Ortsteilen, auch um den örtlichen Vereinen eine gute Entwicklungsperspektive zu geben.

Auf die sich verändernde Gesellschaft hatten er und die Gemeinde früh mit einem qualitativ guten frühkindlichen Bildungsangebot reagiert. Auch als Kreisrat lagen ihm gute Bildungseinrichtungen und Unterstützungsangebote für Benachteiligte am Herzen.

Nach der Wiedervereinigung ließ er es sich mit seinem umfassenden Wissen um die Anforderungen an eine funktionierende Gemeindeverwaltung nicht nehmen, den Aufbau Ost in der thüringischen Gemeinde Marksuhl zu unterstützen. 

Gäufelden und seine Bürger danken Hermann Wolf für seinen aufopferungsvollen und langjährigen Einsatz zum Wohl unserer Ortsteile. Er bleibt in unserer Erinnerung als der rast- und selbstlose Gründervater unserer Gemeinde.

Seinen vier Kindern gilt unsere Anteilnahme.

In respektvollem Gedenken und Dankbarkeit

 

Bürgermeister Johannes Buchter

die Bürgerinnen und Bürger

die Mitglieder zahlreicher Gemeinderatsgremien