Gemeinde Gäufelden

Seitenbereiche

JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bebauungsplanaufstellungsverfahren "Bettäcker", Gäufelden-Nebringen

Aktueller Planungsstand

  • Aufstellungsbeschluss durch den Gemeinderat am 29.11.2012
  • Frühzeitige Beteiligung der Behörden und der Träger öffentlicher Belange Anfang 2013
  • Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgte im Rahmen einer Informationsveranstaltung am 16.07.2013 mit anschließender Planauslage
  • Feststellung des Entwurfs für die Auslegung durch den Gemeinderat am 11.05.2017
  • Öffentliche Auslegung vom 06.06. bis 07.07.2017 im Rathaus Öschelbronn
  • Beteiligung der Behörden und der Träger öffentlicher Belange (parallel zur öffentlichen Auslegung)
  • Satzungsbeschluss durch den Gemeinderat am 26.10.2017
  • In-Kraft-Treten des Bebauungsplans mit den örtlichen Bauvorschriften am 30.11.2017

Planunterlagen

Weitere vorgesehene zeitliche Planung

  • Umlegung (voraussichtlicher Abschluss: Ende 2018)
  • Nach Abschluss der Umlegung: Beginn der Erschließung
  • Nach Abschluss der Umlegung: Beginn der gemeindlichen Bauplatzverkäufe

Bei der Umlegung in Baugrundstücke sind sowohl formale Voraussetzungen (Umlegungsausschuss) wie auch Rechte der jetzigen Grundeigentümer zu beachten. In der Regel haben diese Eigentümer das erste Recht der Bauplatzwahl. Erst nach der Umlegung wissen wir als Gemeinde, welche Bauplätze zu unserer Umlegungs- und Verteilungsmasse gehören. Weitere Informationen liegen daher derzeit nicht vor, u.a. auch nicht zu Bauplatzpreisen.

Falls Sie in die Liste der Bauplatzinteressenten für das Baugebiet "Bettäcker" in Nebringen aufgenommen werden möchten, teilen Sie bitte Ihre Kontaktdaten (Adresse, E-Mail, Telefon) und (unverbindlich) die ungefähre Bauplatzgröße sowie die vorgesehene Bebauung per Mail an kugler(@)gaeufelden.de mit. Sie werden dann von uns informiert, wenn es zur Bauplatzvergabe der Gemeindebauplätze kommt.